Zurück zur Geschichten Übersichtsseite

Ein neues Leben


Im Krankenhaus angekommen, machen sich Midge & Alan sofort auf den Weg zur Entbindungsstation.

Unterwegs kommt ihnen auch schon Schwester Kate mit einem Rollstuhl entgegen. 

Schwester Kate: „Hier Midge, nehmen Sie Platz, ich bringe Sie sofort in den Kreissaal. Alan, Sie wollen bestimmt auch diesmal wieder bei der Geburt dabei sein.“
Alan: „Natürlich, ich hoffe diesmal auf ein Mädchen.“
Schwester Kate: „Da kommt ja auch schon Doktor Carter.“


Dr. Carter: „Hallo, Midge, hallo Alan, na da will der neuer Erdenbürger nun doch mit aller Macht auf die Welt kommen. Ich werde sie gleich untersuchen und sehen, wie weit der Muttermund sich schon geöffnet hat. Schwester Kate legen sie Midge doch bitte gleich den Wehenschreiber an.“
Schwester Kate: Geht klar, Doktor Carter.“

Die Geburt läuft problemlos ab und schon hält Midge ihr kleines Töchterchen Paige im Arm.

Etwas später ist die kleine Familie dann im Krankenzimmer und Alan kann seinen Blick gar nicht von seiner Tochter abwenden. 

Alan: „Meine süße kleine Prinzessin, endlich bist Du da, was bist Du für ein süßes Baby.
Nun ist unsere kleine Familie komplett.“
Midge: „Ja, sie ist schon süß unsere kleine Paige, aber Ryan ist auch noch da, den dürfen wir jetzt nicht vergessen, sonst gibt es nur Eifersüchteleien unter den Kindern.“

Alan: „Ich bin ja so stolz auf Dich, mein Schatz, Du hast mir zwei wundervolle Kinder geschenkt, zuerst unseren kleinen Ryan und nun auch noch unser Töchterchen Paige – meine kleine Prinzessin.
Ich sage nachher noch allen unseren Freund Bescheid und als erstes natürlich unseren Eltern. Und morgen komme ich Dich dann zusammen mit Ryan besuchen, damit er sein Schwesterchen auch kennenlernt.
Gute Nacht und schlaft gut. Ich liebe Dich, Midge.“
Midge: „Komm` gut nach Hause und fahr` vorsichtig. Auch Dir eine gute Nacht. Gib` Ryan einen Kuß von mir. Ich liebe Dich, Alan.“

Am nächsten Tag kommen Midge`s Eltern Rita & Howard und auch ihre Schwiegereltern Esther & Gerald schon vormittags, um sich ihr neues Enkelkind anzusehen.
Alan hat die Besuchtermine mit Eltern und Freunden abgesprochen, damit es im Krankenzimmer nicht zu voll wird. Er kommt zusammen mit Ryan nachdem Eltern und Schwiegereltern weg sind.
Ryan ist ganz neugierig auf sein kleines Schwesterchen.

Ryan: „Hallo, Baby. Ei, ei machen bei Baby, ja Mama?“
Midge: „Natürlich darf Du Paige streicheln, aber nicht hauen.“
Ryan: Komm` pielen, Baby!“
Midge: „Na, da mußt Du noch ein Jahr warten, bis Du mit Paige spielen kannst, dafür ist sie noch zu klein, aber dafür spielen ja Tracy, Joana und Joshua mit Dir, wenn sie uns gleich besuchen kommen.“

Alan: „Liebling, ich habe auch noch ein Geschenk für Dich.“
Midge: „Aber Du hast mir doch schon den schönen Blumenstrauß mitgebracht.“
Alan: “Ich weiß doch, daß Du ein großer Fan von Shakira bist und die gibt demnächst hier bei uns im „BarLou“ ein Exklusivkonzert und dafür schenke ich Dir eine Karte. Ich passe dafür an dem Abend auf die Kinder auf. Vielleicht wollen Whitney und Christie ja auch zum Konzert, dann mußt Du nicht alleine gehen.“
Midge: “Das ist ja total süß von Dir, Schatz, vielen Dank, da freue ich mich jetzt schon riesig drauf.“

Da kommen auch schon Whitney und Brad mit ihrer Tochter Tracy und Christie und Steven mit den Zwillingen Joana und Joshua. Nachdem alle Paige bewundert haben, beschließen die Männer mit den Kindern in den Park zum Spielplatz zu gehen, damit die Freundinnen noch ein wenig zusammen klönen können. 

Whitney. „Schau` mal, was ich vorhin entdeckt habe: Shakira gibt ein Exklusivkonzert im „BarLou“, da würde ich ja gerne hingehen.“
Christie: „Mensch, da komme ich glatt mit und was ist mit Dir, Midge?“
Midge: „Alan hat mir zur Geburt von Paige eine Karte geschenkt und paßt auf die Kinder auf.“
Whitney: „Glückwunsch zu diesem Mann. Brad wird bestimmt auch gerne auf Tracy aufpassen.“
Christie: „Steven kümmert sich garantiert um Joana und Joshua, dann können wir ja alle zusammen hingehen.“
Midge: „Das wird bestimmt ein super schöner Abend, ich freue mich darauf, mit Euch zusammen zum Konzert zu gehen.“

Eine Woche später holt Alan zusammen mit Ryan, Midge und Baby Paige aus dem Krankenhaus ab.

Midge: „So nur noch den Morgenmantel einpacken und dann kann`s losgehen.“
Alan: „Ja, heute kommt meine kleine Prinzessin endlich nach Hause.“
Ryan: „Mit Baby Hause gehen!“

Alan: „Laß` mich die Kleine nehmen, Du hattest Sie jetzt eine ganze Woche lang für Dich alleine!“
Midge: “Okay, ich schiebe dann Ryan`s Karre, den hattest Du schließlich eine ganze Woche für Dich alleine.“


Zürck zur vorherigen Geschichte
nach oben
weiter zur nächsten Geschichte

© 2006 by A. Lassner